Ralf Kruse

Agiler Enabler. Scrum Trainer. Podcaster.

Moin!

Mein Name ist Ralf Kruse und ich habe 1999 angefangen Software zu entwickeln. Anfangs habe ich vor allem eins gelernt, und zwar, wie es nicht geht!

Erst arbeitete ich in einem Umfeld mit überbordenden Prozessen, in der man unglaublich viel Aufwand betreiben musste, um überhaupt zu irgendwelchen Ergebnissen zu kommen. Danach arbeitete ich in einem Umfeld mit viel Reibung und Chaos, was durch das Fehlen von Strukturen entstand.

Agilität habe ich dann später als die richtige Balance zwischen Struktur und Freiheitsgraden erlebt. So habe ich gelernt, dass man mit dem richtigen Rahmen auch Ergebnisse erzielen kann, die man vorher nicht für möglich gehalten hat.

Seit über 10 Jahren unterstütze ich Organisationen

Ich helfe ihnen durch agile Herangehensweisen ihre eigenen Herausforderungen zu meistern.

Alle Firmengrößen

Ich helfe einzelnen Teams, Bereichen oder ganzen Unternehmen.
Ich unterstütze kleine Mittelständler oder aber auch Konzerne bei der Einführung von Agilität.
2010 kam die erste internationale Transformation mit über 100 Teams und nur einem Produkt.

Alle Branchen

Vor der Agilität lag mein Schwerpunkt auf Software für Banken und Versicherungen.
Seit über 10 Jahren habe ich nun schon Organisationen unterschiedlichster Branchen unterstützt.
Dabei unterstütze ich seit vielen Jahren auch Agilität außerhalb der IT.

Immer der Enabler

Nachhaltige Ergebnisse treiben mich an.
Nur wenn die beteiligten Personen die Umgebung aktiv mitgestalten, entstehen nachhaltige Ergebnisse.
In punktueller Begleitung befähige ich einzelne Teams, Bereiche oder größere Transformationen.
Deswegen heißt meine Firma EnableChange GmbH.

Diese Erfahrungen haben unsere Leistungen geprägt

Begleitung

Meine Begleitung ist immer ausgerichtet an dem, was mein Kunde durch die Begleitung erreichen will. Seinem Ziel stellen wir ein passendes Vorgehen gegenüber. In einer punktuellen Begleitung aus Trainings und Coachings befähige ich die Mitarbeiter von Anfang an Ihre  Umgebung aktiv mit auszugestalten. 

Statt eine Umgebung zu installieren, die die Probleme für die beteiligten Personen löst, schaffen wir einen minimalen Rahmen, mit dem wir gemeinsam die Herausforderungen angehen. 

Die Begleitung ist dabei bewußt punktuell gestaltet, damit nur aus der Haltung als „Enabler“ unterstützt wird und die operative Verantwortung immer bei den Personen in der Umgebung liegt. So entstehen nachhaltige Umgebungen, die die Personen auch nach der Begleitung selbstständig weiterentwickeln können.

Trainings

Ob ein Training gut ist, sieht man leider nicht direkt nach dem Training, sondern wie die vermittelten Inhalte und Anstöße danach in der Praxis aufgegriffen werden. Meine Trainings sind dabei massgeblich aus meiner Begleitung geprägt. 

Hier unterstütze ich die Teilnehmer theoretisch, um mit ihnen auf Augenhöhe ihre Umgebung ausgestalten zu können. Dabei sehen wir, welche Aspekte aus dem Training in die Praxis getragen werden.


Seit 2014 biete ich meine Scrum Trainings auch mit Zertifizierung an. Die Scrum Alliance erlaubt den Scrum Trainern die Scrum Kurse aus ihren eigenen Erfahrungen auszugestalten und somit versuchen wir viel empirische Aspekte mit aufzunehmen, um Scrum zu verstehen.

Mentoring

Trainings können eine Basis- Orientierung geben oder uns helfen unsere bisherigen Erfahrungen zu konsolidieren, entscheidend ist aber wirklich die Anwendung in der Praxis. Hier stoßen Trainings an ihre Grenzen.

 Früher dachte ich, dass eine Begleitung nur vor Ort funktioniert. Durch die Teilnahme in einem Online Programm zur persönlichen Weiterentwicklung habe ich aber gelernt, was remote alles möglich ist. Aus dieser Erfahrung habe ich Unser Mentoring Programm entwickelt mit dem wir Scrum Master und Agile Coaches aus dem Hintergrund unterstützen.

Das Programm gibt den Teilnehmern nicht nur konkrete Ansätze für ihre aktuellen Herausforderungen, es gibt ihnen auch einen Rahmen für ihre persönliche Entwicklung. Sie lernen hier weniger als „Kümmerer“ und Antreiber zu agieren, sondern ihre Umgebung effektiver als „Enabler“ zu unterstützen.

06Dez.ganztägig07Certified Scrum Master® (CSM)Interaktives Training mit Ralf Kruse

20Jan.ganztägig28Jul.Certified Scrum Professional ScrumMaster® (CSP-SM)Mentoring Programm: Level 2 (6 Monate)

27Jan.ganztägig04Aug.Advanced Certified Scrum Master® (A-CSM)Mentoring Programm: Level 1 (6 Monate)

14Feb.ganztägig15Certified Scrum Master® (CSM)Interaktives Training mit Ralf Kruse

28Feb.ganztägig01MärzCertified Scrum Product Owner® (CSPO)Interaktives Training mit Ralf Kruse

21Märzganztägig22Certified Scrum Master® (CSM)Interaktives Training mit Ralf Kruse

25Apr.ganztägig26Certified Scrum Product Owner® (CSPO)Interaktives Training mit Ralf Kruse

02Maiganztägig03Certified Scrum Master® (CSM)Interaktives Training mit Ralf Kruse

Die besten Tipps zu Scrum und Agilität

  • Wo macht eine agile Arbeitsweise Sinn? Wo nicht?

  • Was zeichnet Scrum im Kern aus?

  • Wie gestalte ich Scrum effektiv aus?

  • Wie arbeite ich in meiner Organisation agil?