Effectuation & Scrum – Austausch mit Heiko Bartlog

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von Spotify zu laden.

Inhalt laden

Was zeichnet erfolgreiche Unternehmer im Umgang mit Ungewissheit aus? Effectuation ist aus der Beobachtung erfolgreicher Unternehmer entstanden und behandelt die Herangehensweise an ungewisse Themen näher. 

Ich bin sehr froh, dass ich in dieser Folge #72 mit Heiko Bartlog ergründen konnte, was Effectuation ist und zum Abschuss daraus einige spannende Implikationen für Scrum ableiten konnte.

Hört doch mal rein 😉

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was ist Effectuation?

Saras D. Sarasvathy, Entrepreneurship-Professorin an der University of Virginia hat im Rahmen ihrer Promotion empirisch aus der Beobachtung und Interaktion mit Unternehmern die unter hoher Ungewissheit erfolgreich waren folgendes herausgearbeitet. Mit seinen 5 Prinzipien gibt uns Effectuation einen guten Anhalt für das erfolgreiche unternehmerische handeln unter hoher Ungewissheit.

Abgrenzung und Konkretisierung der Ungewissheit im Zusammenhang mit Effectuation 

Der Begriff Ungewissheit wird oft sehr breit genutzt. Um Effectuation zu verstehen, ist es essentiell zu verstehen, in welcher Ungewissheit wir erfolgreicher unternehmerisch agieren wollen.

Mit Ungewissheit meinen wir nicht nur das Risiko. 

  • erstes Gefäß: 10 Gummibärchen, 6 gelbe und 4 rote  -> preis berechnen -> Risiko nennen

Mit Ungewissheit meinen wir nicht Unsicherheit.

  • zweites Gefäß: rote und gelbe Gummibärchen und ich kenne die Verteilung nicht
    • wie wahrscheinlich ist die Verteilung 
    • lernen und Daten gewinnen

Mit Ungewissheit meinen wir: 

  • drittes Gefäß:  ich weiss nicht was drin ist

Ein nicht existierendes Produkt auf einen nicht existierenden Markt bringen. Genau um dieses  erfolgreiche unternehmerische Handeln unter dieser Art von Ungewissheit steht im Zentrum von Effectuation.

Die 5 Prinzipien von Effectuation

  • Mittelorientierung statt Zielorientierung
  • Entscheidungsfindung nicht über Ertragsminimierung, sondern was ein zu verkraftdender Verlust wäre
  • Partnerschaften
  • Zufall als Chance nutzen
  • Meta-Prinzip

Newsletter

Halte dich auf dem Laufenden

Community Events

Wir organisieren regelmäßig Events in denen wir gemeinsam Themen aufarbeiten und uns Austauschen wollen.

X
X