Wert und Grenzen von Scrum Trainings

Scrum Trainings sind weit verbreitet und haben einen wichtigen Breitrag zur effektiven Nutzung von Scrum gelistet. Sie werden aber auch Stark kritisiert. In dieser Folge arbeite ich den Wert und Grenzen von Scrum Trainings auf:

Kompakte Scrum Trainings können als Orientierung zum Start der agilen Reise und zur Konsolidierung des bisherigen Wissens von Praktikern einen wichtigen Beitrag zur effektiven Nutzung von Scrum leisten. Viele Aspekte von Scrum lassen sich kaum aus Büchern lernen und ein Training kann hier helfen, erste Erfahrungen in einem sicheren Raum zu schaffen und Missverständnisse auszuräumen. Zum Start für einfachere Umgebungen kann dies ausreichend sein, die Herausforderungen aus komplexeren Umgebungen lassen sich allerdings nicht im Training lösen. In einer solchen Situation raten wir dringend, sich Unterstützung vor Ort durch erfahrene Experten zu suchen.

Inhalt

Der Wert von Scrum Trainings

Was interaktive Scrum Trainings leisten können?

Das lernen, was schwer aus Büchern gelernt werden kann

Bücher sind ein Weg, um neue Begriffe und Konzepte kennenzulernen. Wir lesen sie aber aus unserem Hintergrund und Missinterpretieren zentrale Aspekte dieser für uns neuen Ansätze. Trainings können hier einen wichtigen Beitrag leisten, um das zu lernen, was schwer aus Büchern gelernt werden kann.

Die neue Arbeitsweise erlebbar machen

Wenn wir keine Erfahrung haben und direkt etwas Neues in unserer Praxis ausprobieren, dann schauen wir das Risiko wirklich mutig den Ansatz auszureißen und uns auszuprobieren. Genau hier leisten interaktive Trainings mit Simulationen einen wichtigen Beitrag. Sie geben eine sichere Umgebung, sich auszuprobieren und mit diesen Erfahrungen souveräner in die Anwendung in der eigenen Umgebung zu gehen.

Missverständnisse aufdecken und wissen konsolidieren

Es gibt zu viele Missverständnisse in der Nutzung von Scrum. Diese aufzudecken und auszuräumen ist eine zentrale Aufgabe eines wirklich guten Trainings.

Sowohl eine gute Orientierung für Anfänger oder eine Vertiefung für Praktiker

Wirklich gute Scrum Trainings sind sowohl für dein Einsteiger wie auch für den Praktiker als Vertiefung eine Bereicherung. Gerade der Austausch zwischen Teilnehmern unterschiedlicher Wissensstände schafft einen Raum, dass Praktiker auch durch die Fragen der Beginner noch mal anders reflektieren und die Beginner aus der Perspektive der Praktiker neue Perspektiven bekommen.

Achtung, Frontalunterricht mit Fokus auf Definition schafft nicht diesen Wert!

Wer sein Training auf das dozieren von Definitionen ausrichtet, hat nicht verstanden, worauf es in dieser agilen Arbeitsweise ankommt. Ein solcher Training wird auch keinen der obigen Vorteile schaffen und ist aus meiner Sicht in dieser Form kaum von Wert. Hier würde ich eher passende Bücher lesen oder dann meinen Podcast Scrum meistern hören.

Worauf es ankommt, dass ein Scrum Training effektiv Wissen vermittelt!

Ein gutes Training sollte nicht die Prüfungsvorbereitung für eine Zertifizierung in den Mittelpunkt stellen, sondern die Vermittlung von den Sachen, die man nur schwer außerhalb eines Trainingsraums oder der Praxis lernen kann.

Das Scrum Training nutzt Simulationen um zentrale Aspekte in einer sicheren Umgebung erleben zu können, es ist interaktiv und vom Set-up her selbst eine agile Erfahrung.

Damit wir Missverständnisse effektiv ausräumen können, lädt ein Scrum Training die Teilnehmer ein, kritisch Scrum und die Herangehensweise zu hinterfragen. Ein wirklich gutes Training hilft euch darüber hinaus eure bisherigen Glaubenssätze, wie man effektiv an komplexere Aufgaben herangeht, zu hinterfragen. 

Damit wir auf unsere Fragen zufriedenstellend Antworten bekommen und damit der Trainer passend zu den Reaktionen, dass Training für die Teilnehmer Effektiv gestaltet, ist ein gestandener Trainer mit echter eigener Scrum Erfahrung wichtig. Leider gibt es immer mehr Trainer, die glauben, Scrum ohne eigene Erfahrung zu vermitteln und multiplizieren dabei oft nur ihre Missverständnisse. 

Seit etwas 5 Jahren bringen die Teilnehmer immer auch ein gewisses erstes Verständnis zu Scrum mit. Das führt dazu, das die Bereitschaft, vermeintlich bereits verstandenes Wissen noch mal vermittelt zu bekommen, sinkt und gleichzeitig es einen höheren Bedarf gibt, dabei zu helfen, das bestehende Wissen zu konsolidieren, um weitverbreitete Missverständnisse auszuräumen. 

Die Vermittlung von Wissen über Videos hat spätestens seit der Pandemie noch mal deutlich an Verbreitung gewonnen. Allerdings liegt gerade bei solchen Basistrainings weniger der Fokus auf der Vermittlung von Fakten als auf dem Erleben und dem Reflektieren der Anwendung von Scrum. Vom kritischen Teil der Wissensvermittlung, der am Ende wirklich den Unterschied macht, lässt sich dabei in diesem Kontext nur kaum etwas über Videos bereitstellen. Ergänzend zu unseren Trainings nutzen wir unseren Podcast Scrum meistern als Quelle, um Inhalte zur Vertiefung und Wiederholung anzubieten.

Grenzen von Scrum Trainings

Was selbst das beste Scrum Training der Welt nicht leisten kann!

In einem Scrum Training können wir die Ideen und Prinzipien erlebbar machen. Jedoch kommen wir ohne die Arbeit in der Praxis nicht weiter. Wir müssen uns trauen, eine minimale Scrum-Umgebung zu schaffen, aus dieser in den ersten Sprint zu kommen und dann daraus sukzessive unsere Umgebung wieder ausgestalten.
 
Natürlich kann man dies auch mit der Unterstützung einer erfahrenen Person tun. Allerdings raten wir dringend, den Abschnitt vom Training von der Begleitung in der Praxis zu trennen.
 
In gleicher Form gilt, dass erfahrene Scrum Trainer zwar Perspektiven teilen können, wie man in Scrum effektiv agiert. Allerdings hängt hier vieles von der gemeinsamen Ausgestaltung mit den beteiligten Personen in der Umgebung ab und dass können wir nicht so einfach in ein Training integrieren.

Gerade beim Start ist es effektiver in der Umgebung mit den beteiligten Personen zu arbeiten

Für einen effektiven Start ist es zwar auch wichtig, dass die beilegten Personen ein gutes Verständnis von der neuen Herangehensweise haben, aber weit wichtiger ist die Vorbereitung im Kontext:

  • Wie hole ich meine Kollegen ab und helfe ihnen zu verstehen, was ich gerade gelernt habe?
  • Wie finden wir einen guten Start und färben nicht einfach um?

Seht ihr Herausforderungen in dem Start mit Scrum?

Für eine effektive Begleitung zum Start mit Scrum bieten wir dir eine effektive Unterstützung mit unserer Scrum Starthilfe an.

Für deine weitere Entwicklung als Scrum Master

Viele glauben, dass wenn sie als Scrum Master sich weiterentwickeln wollen, dann brauchen sie einfach nur mehr Methoden und Techniken lernen. Dies ist aber aus meiner Erfahrung ein Irrweg. Weit wichtiger ist es eine Orientierung zu finden, wie man in herausfordernden verfahrenen Situationen mit den beilegten Personen zusammen die Umgebung weiterentwickelt.

Möchtest du dich zu einem wirklich effektiven Scrum Master entwickeln?

Für eine effektive Begleitung aus dem Hintergrund haben wir unser Onlineprogramm geschaffen. Hie vermitteln wir nicht einfach weitere Methoden, sondern helfen dir aus der Reflexion und dem Austausch deiner Herausforderungen, die als Scrum Master auf den nächsten Level zu entwickeln.

Fazit des Werts und der Grenzen von Scrum Trainings

Natürlich kann ein Einstiegstrainlng hier dies nicht leisten, genau deswegen gibt es dafür Wege, sich Unterstützung zu holen.

Wir sollten dabei aber auch nicht vergessen, welchen Beitrag wirklich gute kompakte Trainings hier geleistet haben und leisten.

Mich würde deine Meinung zum Thema interessieren und ich würde mich freuen, wenn wir uns dazu auf LinkedIn austauschen könnten.

Schreibt mir doch einfach mal!

Newsletter

Halte dich auf dem Laufenden

Community Events

Wir organisieren regelmäßig Events in denen wir gemeinsam Themen aufarbeiten und uns Austauschen wollen.

X
X