Themenseite

Scrum Events

Den Rahmen für die gemeinsame Arbeit im Scrum Team geben die Scrum Events. Diese werden bewusst nicht als Meetings bezeichnet, sondern als Events, um den informellen Arbeitscharakter zu betonen.
Scrum Events finden in dem festem Sprint Rhythmus immer zur selben Zeit statt und schaffen so eine gewisse Ruhe und fokussieren die jeweiligen Arbeitsschritte. Alle Scrum Events haben dabei bewusst eine maximale Länge. Die Intention daraus ist, den empirischen Rahmen von Scrum zu nutzen und systematisch aus Erfahrungen Sprint für Sprint zu lernen und sich nicht in Vorabdefinitionen & Analysen zu verlieren.

Scrum Events

Der Sprint ist der zentrale Rhythmus in Scrum

Der Sprint gibt in Scrum den Takt in der Arbeit vor und ist dabei laut Scrum Guide wie folgt definiert:
„Sprints sind der Herzschlag von Scrum, wo Ideen in Wert umgewandelt werden.
Es sind Events mit fester Länge von einem Monat oder weniger, um Konsistenz zu schaffen. Ein neuer Sprint beginnt unmittelbar nach dem Abschluss des vorherigen Sprints.
Alle Arbeiten, die notwendig sind, um das Produkt‐Ziel zu erreichen, einschließlich Sprint Planning, Daily Scrum, Sprint Review und Sprint Retrospective, finden innerhalb der Sprints statt.
Während des Sprints

  • werden keine Änderungen vorgenommen, die das Sprint‐Ziel gefährden würden;
  • nimmt die Qualität nicht ab;
  • wird das Product Backlog nach Bedarf verfeinert; und
  • kann der Scope (Inhalt und Umfang) geklärt und mit dem:der Product Owner:in neu vereinbart werden, sobald mehr Erkenntnisse vorliegen.“

Diese Herangehensweise hilft uns dabei, den notwendigen gemeinsamen Fokus zu schaffen, den wir brauchen, um anspruchsvolle Vorhaben anzugehen. Diese Grundidee eines festen Rhythmus wird in der Podcast-Folge #03: Time-Boxing – … oder: Wie wir in Scrum Komplexität meistern aufgearbeitet.
In der Podcast-Folge #38: Die passende Sprintlänge finden reflektieren wir die verschiedenen Faktoren für die Wahl der richtigen Sprintlänge für den jeweiligen Kontext.
Pragmatische Wege für den Umgang mit ungeplanter Arbeit zeigen wir in der Podcast-Folge #15: Umgang mit ungeplanter Arbeit im Sprint – Durch Transparenz schrittweise Klarheit schaffen auf

Die Scrum Events im Sprint

Innerhalb des Sprints schreibt Scrum explizit vier Scrum Events vor: Sprint Planning, Daily Scrum, Sprint Review und Sprint Retrospektive. Alle sind konsequent auf einen Zweck ausgerichtet. 

Sprint Planning

Wie der Name des Sprint Plannings sagt, wird im Sprint Planning der Sprint geplant. Allerdings gibt es zwei zentrale Unterschiede im Vergleich zur klassischen Planung:

In der Planung geht es nicht um die kleinteilige Aufarbeitung der Items, damit jeder für sich die Themen nur noch abarbeiten muss. Es geht um ein gemeinsames Verständnis von folgenden drei Themen:

  • Warum ist dieser Sprint wertvoll?
  • Was kann in diesem Sprint abgeschlossen (Done) werden?
  • Wie wird die ausgewählte Arbeit erledigt?

Die Planung wir nur so weit vorangetrieben, dass jeder:jede Entwickler:In versteht, wo er konkret starten kann zu arbeiten und dass sich die Beteiligten zuversichtlich sind, dieses Sprint-Ziel erreichen zu können.

Worauf es in einem guten Sprint Planning ankommt arbeiten wir in der Podcast-Folge #09: Sprint Planning – Von der Vorbereitung bis zur Festlegung des Sprint-Ziels auf.

Daily Scrum

Als Takt, um die Arbeit im Sprint zu organisieren und in Richtung des Sprint-Ziels nachzujustieren, findet täglich zur selben Zeit am selben Ort das Daily Scrum statt. Damit ist das Daily Scrum ein wichtiger Eckpfeiler für die Entwickler:Innen, ihrer Verantwortung für die Erreichung des Sprint-Ziels gerecht zu werden.
Worauf es in einem Daily Scrum ankommt und wie man es effektiv ausgestaltet, arbeiten wir in der Podcast-Folge #05: Daily Scrum – Mehr als nur ein schnödes Status-Meeting auf.

Sprint Review

Das Sprint Review wird oft fälschlicherweise als Abnahme-Meeting gelebt. Dabei ist die zentrale Idee hinter dem Sprint Review, das Increment zu inspizieren und daraus die Ausrichtung des Produktes hin zu dem Produkt-Ziel nachzujustieren.
Kurz und knapp: Es geht um Inspect & Adapt und nicht nur um Inspect & Accept
Worauf es in einem Sprint Review ankommt und wie man es effektiv ausgestaltet, arbeiten wir in der Podcast-Folge #28 Sprint Review auf.

Sprint Retrospektive

Die Sprint Retrospektive ist das Scrum Event, in dem wir unsere Arbeitsweise aus den Eindrücken vom Sprint reflektieren und uns konkrete Verbesserungen vornehmen. Viele in der agilen Community sehen die Sprint Retrospektive als das zentrale Scrum Event. Allerdings ist es wichtig, dabei nicht die Sprint Retrospektive aus dem Kontext zu reißen und den unterstützenden Rahmen von Scrum zu vergessen.
Worauf es in der Durchführung guter Retrospektiven in Scrum ankommt, arbeiten wir in der Podcast-Folge #42: Die Sprint Retrospektive auf.

Warum das Backlog Refinement kein Scrum Event ist?

Ein Event ist eine Ereignis Veranstaltung zu einer bestimmten Zeit stattfinden. In der Organisation, wie die Entwickler:Innen in die Pflege des Product Backlogs eingebunden werden, macht Scrum keine Vorgaben. Wir können es, wie jedes andere Scrum Event, organisieren und beispielsweise jeden Mittwoch, wenn kein Sprintwechsel ist einen gemeinsamen Termin mit den Entwickler:Innen durchführen. Es muss aber nicht in der Richtung organisiert werden. Beispielsweise kann der Product Owner notwendige Themen zur Pflege mit zum Daily Scrum bringen und bei Bedarf sitzt man im Anschluss zusammen und arbeitet die mitgebrachten Themen auf.

Scrum ist ein minimales Rahmenwerk und hat viele Freiheiten in der Ausgestaltung. Wenn wir es als Event beschreiben würde besteht die Sorge, dass dies diese Freiheitsgrade einschränkt. 

Weitere Informationen zum Backlog Refinement findet ihr in der Podcast-Folge #21: Product Backlog & Refinement, da die Inhalte des Refinements sich gut aus den Qualitäten eines guten Product Backlogs ableiten lassen.